Aktuelles aus dem Asienhaus

Die Probleme der Palmölindustrie werden von unterschiedlichen Gruppen verschieden erlebt. Umweltaktivist:innen sehen Naturschutz als Selbstzweck, Indigene Gemeinschaften möchten ihren Lebensstil erhalten und Arbeiter:innen sind auf das Fortbestehen ihrer Arbeitsplätze angewiesen. In diesem Positionspapier entwickeln wir eine gemeinschaftliche Lösung. Mehr
Am 13. November 2021 wurde die 26. UN-Klimakonferenz in Glasgow beendet. Für die Philippinen, die mitunter am stärksten unter den Auswirkungen des Klimawandels leiden, endet die COP26 mit gemischten Resonanzen – eine Frage der Perspektive? Mehr
Die mittlerweile größte und am längsten andauernde gewaltfreie Protestbewegung in der Geschichte Indiens erzielt mit dem Einlenken der Regierung Modis einen historischen Erfolg. Die andauernden Proteste richten sich gegen die Macht großer Agrarkonzerne und eine neoliberale Politik. Mehr
Mit Blick auf die bevorstehenden Wahlen in zwei nordindischen Bundesstaaten gibt die indische Regierung den Forderungen der Bäuer:innenbewegung nach und zieht drei umstrittene Landwirtschaftsgesetze zurück. Mehr
Am 13. November 2021 findet der 9. Asientag statt. Dieses Jahr werden wir uns besonders mit (post)kolonialen Strukturen, Critical Whiteness und der Bedeutung für unsere Arbeit beschäftigen, aber auch andere interessante Themen werden aufgegriffen. Hierzu haben wir spannende Diskussionsrunden geplant. Die Stiftung Asienhaus, das philippinenbüro und der Korea Verband laden herzlich zum digitalen Austausch im November ein. Mehr
Das philippinenbüro und die Stiftung Asienhaus fordern gemeinsam mit 730 Organisationen die Regierungen und führende internationale Institutionen bei der COP26 in Glasgow auf, sich zu konkreten und ehrgeizigen Plänen zu verpflichten, die Emissionen und die Produktion fossiler Brennstoffe auf RealZero zu senken, um die Klimakatastrophe abzuwenden. Mehr
In Kambodscha wird intensiv gebaut. Besonders der Großraum Phnom Penh wächst, dort werden Seen zugeschüttet, um Land für massive Bauprojekte zu gewinnen. Dafür braucht es Sand, der landesweit abgebaut wird. Doch der Abbau gehe auf Kosten von Mensch und Umwelt, meinen Kritiker:innen. Mehr
Wie und in welchen Ausdrucksformen dient zeitgenössische Kunst in Südostasien als Mittel, um gesellschaftliche Probleme zu reflektieren? Welche Bedeutung haben Künstler*innenkollektive? Wir suchen Autor:innen und Interviewpartner:innen. Habt ihr Vorschläge oder Ideen? Wir freuen uns auf eure Beiträge! Mehr
On November 13th the 9th Asientag is taking place. This year, (post)colonial structures, critical whiteness and their importance to our work, as well as other interesting topics will be at focus. For this purpose, we have prepared some exciting panels, some of which will offer an english laguage version. These panels are described below. The Stiftung Asienhaus, the philippinenbüro and the Korea Verband sincerely invite to participate in the digital exchange in November. Mehr
Das Militär enlässt eine Reihe Inhaftierter, verhaftet viele aber direkt wieder. Gewalt breitet sich über die Städte hinaus aus. ASEAN-Gipfel findet ohne Myanmar statt. Noeleen Heyzer wird neue UN-Sondergesandte für Myanmar. Mehr

Termine

Corona in Asien: Zivilgesellschaftliche Länderperspektiven

Jetzt bestellen & lesen!

Broschüre: Corona in Asien von Stiftung Asienhaus & philippinenbüro e.V. (Hg.), Köln 2020

Zeitschrift südostasien: Jetzt online lesen!

Unser gemeinsames Online-Magazin mit Artikeln der aktuellen Ausgabe "Kolonialismus in Südostasien - Das Aushandeln von Erinnerung"

Themen der Zivilgesellschaft in Asien

Das TZA-Portal ist ein Online-Nachschlagewerk zu Themen der Zivilgesellschaft in Asien des philippinenbüros und der Stiftung Asienhaus